Danish Crown-Schlachthof Ringsted bleibt länger geschlossen

Der wegen Corona vergangene Woche zwangsweise von Danish Crown (DC) geschlossene Standort Ringstedt wird nicht wie zuvor geplant heute wieder die Arbeit aufnehmen. Wie das Unternehmen gestern bekanntgab, wird die Produktion voraussichtlich erst wieder am kommenden Freitag beginnen. Zudem sei absehbar, dass dann auch nicht mit voller Kapazität geschlachtet werden könne. Die Konzernführung rechnet stattdessen damit, dass die Schlachtstrecke in den ersten Tagen auch wegen des Ausfalls vieler Mitarbeiter lediglich mit halber Leistung laufen wird. Das würde rund 17 500 Schlachtschweinen pro Woche entsprechen.
Nach Angaben von Danish Crown haben umfassende Tests seit der letzten Woche ergeben, dass sich 160 von rund 850 Mitarbeitern am Schlachthof Ringsted mit Covid-19 infiziert haben. Laut DC-Produktionsleiter Per Laursen will das Management nun allerdings Zweit- und Dritt-Tests bei den übrigen Betriebsangehörigen abwarten, um vor der Wiederaufnahme der Produktion völlig sicher zu sein, dass der Rest virusfrei ist. Um die Ausfälle in Ringsted einigermaßen zu kompensieren, seien die Schlachtzahlen an anderen Standorten erhöht worden, erläuterte Laursen. Da dies jedoch nicht ausreiche, sei man derzeit etwa zwei Schlachttage im Rückstand. AgE


© 2020 Raiffeisen Alstätte-Vreden-Epe eG -
Kontakt: info@raiffeisen-ave.de - Datenschutz Impressum
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK