Verbände-Allianz sorgt sich um die Vielfalt

Vor verschlechterten Anbaubedingungen in der deutschen Landwirtschaft hat eine Allianz von zw√∂lf f√ľhrenden Verb√§nden der Agrarbranche gewarnt. Durch den bevorstehenden Verlust bew√§hrter Pflanzenschutzmittel fehlten den Landwirten gerade bei anspruchsvollen Nutzpflanzen die M√∂glichkeiten, Sch√§dlinge und Krankheiten wirksam zu bek√§mpfen, hei√üt es in einem gemeinsamen Positionspapier, das heute vorgelegt wurde. Die Verb√§nde-Allianz bef√ľrchtet, dass die Landwirte k√ľnftig Kulturen wie Raps, Kartoffeln, Zwiebeln, Zuckerr√ľben und vor allem viele Obst- und Gem√ľsesorten seltener anbauen werden.
Neben einer st√§rkeren Importabh√§ngigkeit und einer Verlagerung der landwirtschaftlichen Produktion in andere Regionen der Welt werde dies weitere, unbeabsichtigte Konsequenzen nach sich ziehen, bef√ľrchten die Verb√§nde. Es sei damit zu rechnen, dass in Deutschland die Regionalit√§t des Lebensmittelangebots schwinde, und mit l√§ngeren Transportwegen verschlechtere sich auch die Klimabilanz des Ern√§hrungssektors.

Gemeinsam fordert die Verb√§nde-Allianz, dass die Genehmigung von Wirkstoffen und die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln nach klaren wissenschaftlichen Kriterien erfolgen m√ľssen und nicht nach "gef√ľhlten Risiken" oder politischen Opportunit√§ten. Auch d√ľrfe die Zulassung von Pflanzenschutzmitteln nicht f√ľr agrarpolitische Ziele instrumentalisiert werden. Die europ√§ische Harmonisierung der Zulassung, die erkl√§rtes Ziel der 2009 in Kraft getretenen europ√§ischen Pflanzenschutz-Verordnung sei, m√ľsse konsequenter umgesetzt werden, vor allem durch den Verzicht auf nationale Sonderwege, hei√üt es in dem Positionspapier. Dazu bedarf es nach Ansicht der Unterzeichner einer europ√§ischen Pflanzenschutzstrategie.

Unterzeichnet wurde das Papier vom Bundesausschuss Obst und Gem√ľse (BOG), dem Bundesverband der obst-, gem√ľse- und kartoffelverarbeitenden Industrie (BOGK), dem Bundesverband Agrarhandel (BVA), dem Deutschen Bauernverband (DBV), dem Deutschen M√§lzerbund, dem Deutschen Raiffeisenverband (DRV), dem Deutschen Weinbauverband (DWV), dem Verband Deutscher Hopfenpflanzer, dem Industrieverband Agrar (IVA), der Union zur F√∂rderung von Oel- und Proteienpflanzen (UFOP), der Union der Deutschen Kartoffelwirtschaft (UNIKA) sowie dem Zentralverband Gartenbau (ZVG). AgE


© 2021 Raiffeisen Alstštte-Vreden-Epe eG -
Kontakt: info@raiffeisen-ave.de - Datenschutz Impressum
Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren
OK